GHP™ 20-Marineautopilotsystem für Steer-by-Wire

Artikelnummer: 010-00705-55
Händler suchen

Übersicht

GHP™ 20-Marineautopilotsystem für Steer-by-Wire

Mit dem GHP 20 für Steer-by-Wire steht Schiffen mit bestimmten Steer-by-Wire-Steuerungssystemen, darunter der Yanmar-Servolenkung für das JC10-Joystick-System, den Teleflex Optimus-Systemen und den ZF 2800-Pod-Antriebssteuerungssystemen, unsere führende Marineautopilottechnologie zur Verfügung.

Erweiterte Autopilottechnologie

Wenn Sie an Bord ein GHP 20 für Steer-by-Wire nutzen, müssen Sie nicht ständig am Steuer sein. Das System hält nicht nur den Kurs bei fast allen Wetter- und Windbedingungen, sondern kann verschiedene vorprogrammierte Schleppangel- und Suchverfahren durchführen. Darüber hinaus erhalten Sie mit einem kompatiblen Garmin-Netzwerkplotter und BlueChart® g2 Vision®-Karten optionale Funktionen wie Routenvorschläge. Diese Funktion ermöglicht eine automatische Navigation auf GPS-Routen.

Immer in Kontrolle mit Shadow Drive™-Technologie

Die patentierte Shadow Drive-Technologie des GHP 20 Steer-by-Wire verleiht Ihnen zusätzliche Sicherheit, da Sie wissen, dass Sie auch bei aktiviertem Autopilot jederzeit die Kontrolle behalten. Sobald das Steuer gedreht wird, deaktiviert das Shadow Drive-System automatisch den Autopiloten, sodass Sie das Boot lenken können. Wenn Sie einen geraden Kurs halten, wird der Autopilot automatisch wieder aktiviert.

Integration mit kompatiblen Systemen von Yanmar Marine, Teleflex und ZF Steering Systems

Auf Booten mit kompatiblen Steer-by-Wire-Systemen von Yanmar, Teleflex und ZF bietet der GHP 20-Steer-by-Wire-Autopilot eine ausgezeichnete Autopilotleistung. Das Gerät kann problemlos mit den Joystick-Steuerungssystemen zum Steuern, Schalten und Drosseln integriert werden, um das Boot vorwärts, rückwärts, diagonal, zur Seite oder im Kreis zu navigieren. Dank der dynamischen Verstärkungsanpassungen, die auf Tachometerinformationen beruhen, liefert das GHP 20-Steer-by-Wire bei allen Geschwindigkeiten optimale Leistung.

Anschluss an Netzwerkgeräte

Das GHP 20 für Steer-by-Wire wird über bis zu 3 GHC™-Steuergeräte betrieben. Das GHC kommuniziert über das NMEA 2000®-Netzwerk mit dem Autopilotsystem, damit Steuerkursdaten des Autopiloten problemlos von anderen Geräten genutzt werden können. Dadurch werden MARPA und Kartenüberlagerungen aktiviert, wenn ein Garmin-Kartenplotter angeschlossen ist. Eine optionale Funkfernbedienung ist ebenfalls verfügbar. Die Bedienung des GHC erfolgt jedoch am besten über die quatix™, die erste GPS-Marinenavigationsuhr mit drahtloser ANT®-Technologie.

Technische Daten

Technische Daten der CCU

  • Abmessungen: Durchmesser von 91,4 mm (3 19/32 Zoll)
  • Gewicht: 159 g (5,6 Unzen)
  • Temperaturbereich: -15 °C bis 55 °C (5 °F bis 131 °F)
  • Gehäuse: Vollständig abgedichtet, schlagfester Kunststoff, wasserdicht gemäß IEC 529 IPX7
  • Länge des CCU-Kabels: 3 m (9,5 Fuß)
  • NMEA 2000-Stromversorgungsquelle: 9 bis 16 V
  • NMEA 2000-LEN-Wert: 3 (150 mA)

Technische Daten des GHC 10

Technische Daten des Summers/Alarms

  • Abmessungen (L × Durchmesser): 23 mm × 25 mm (29/32 Zoll × 1 Zoll)
  • Gewicht: 68 g (2,4 Unzen)
  • Temperaturbereich: -15 °C bis 55 °C (5 °F bis 131 °F)
  • Kabellänge: 3 m (10 Fuß)

Lieferumfang

  • GHC™-Rudersteuerungsgerät
  • Kursrechnereinheit (CCU)
  • CCU-Kabel
  • Summer
  • 2 NMEA 2000®-Stichleitungen (2 m)
  • NMEA 2000-Netzkabel
  • 3 NMEA 2000-T-Stücke
  • Stecker und Buchsen der Abschlusswiderstände
  • Dokumentation

Kompatible Geräte

Planen der Autopilotinstallation

Beantworten Sie einige einfache Fragen zu Ihrer aktuellen Konfiguration, um zu erfahren, welche Ausstattung Sie benötigen.

Beginnen
/de-AT/AT/accessoriesAndMapsUrls/010-00705-55.ep